Ganztagsschulentwicklung als Handlungsfeld im kommunalen Bildungsmanagement (DKBM) – Perspektiven und Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Ganztagsbildung vor Ort

Lerncluster

Status

freie Plätze

Veranstaltungszeitraum

28.10.2021 (Do) - 28.10.2021 (Do), 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Kursnummer

4407

Beschreibung

Spätestens mit dem Entwurf des Gesetzes zur ganztägigen Förderung von Kindern im Grundschulalter (Ganztagsförderungsgesetz - GaFöG), mit dem ab 2026 der Rechtsanspruch auf eine ganztägige Betreuung im Grundschulalter stufenweise verankert werden soll, ist Bewegung in den Diskurs um die qualitative und quantitative Entwicklung der Angebote zur Ganztagsbildung gekommen. Auch wenn die (rechtliche, finanzielle, politische und qualitative) Klärung um die Umsetzung des Rechtsanspruches noch nicht vollständig abgeschlossen ist, rufen diese Entwicklungen bereits jetzt in den Kommunen Fragen und Herausforderungen auf den Plan, aus denen sich auch Schnittstellen zu und Aufgaben für ein kommunales Bildungsmanagement ergeben.
Schnittstellen und Aufgaben können z.B. sein:
- die Initiierung integrierter Planungsprozesse (z.B. zwischen Kitaplanung, Jugendhilfeplanung und Schulentwicklungsplanung),
- Initiieren von Austausch der Schulträgeraktivitäten in kreisangehörigen Gemeinden,
- die Begleitung der (Weiter-)Entwicklung von Qualitäts- und Rahmenvorgaben für die Ganztagsangebote,
- die Vernetzung und Zusammenarbeit der Bildungsakteure (z.B. öffentliche und freie Jugendhilfeträger mit Ganztagsangeboten sowie Schule) und
- die Abstimmung über Ausstattung mit finanziellen, räumlichen und personellen Ressourcen.

Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in den aktuellen Entwicklungsstand des angekündigten Rechtsanspruchs sowie in den aktuellen Diskurs zur Ganztagsbildung in Nordrhein-Westfalen. Die Rolle des Bildungsmanagements in den lokalen und kreisweiten Aktivitäten zur Koordinierung und Planung des Ganztagsausbaus steht dabei im Vordergrund. Hierzu werden Austauschmöglichkeiten und Impulse an den Bedarfen der Teilnehmenden ausgerichtet.


Da wir gerne Ihre Bedarfe in das Programm einbinden möchten, freuen wir uns über Rückmeldungen darüber, welche Fragen und Herausforderungen Sie vor Ort im kommunalen Bildungsmanagement im Zusammenhang mit dem Rechtsanspruch derzeit beschäftigen. Melden Sie sich dazu gerne direkt bei Kirsten Althoff oder Lisa-Marie Staljan.

Weitere Informationen zum Programm folgen.

Die Veranstaltung soll nach Möglichkeit in Präsenz in Hamm stattfinden. In Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und der im Oktober geltenden Schutzverordnungen wird ggf. auf ein Online-Format ausgewichen.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen der Kommunen in NRW, die eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW abgeschlossen haben, insbesondere die Personen, die für das kommunale Bildungsmonitoring und Bildungsmanagement zuständig sind.  

Veranstalter

Teilnehmerzahl

12 - 20

Anmeldeschluss

15.09.2021 (Mi)

Gebühren

Keine

Veranstaltungsort

Hamtec Hamm
Münsterstr. 5
59065 Hamm

Ansprechpartner (inhaltlich)

Lisa-Marie Staljan
0251 200 799 51
lisa-marie.staljan@isa-muenster.de
Kirsten Althoff
0251 200799 - 24
kirsten.althoff@isa-muenster.de

Ansprechpartner (organisatorisch)

René Lüdenbach
0251 200 799 0
rene.luedenbach@isa-muenster.de
Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Legende

freie Plätze
wenig Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)