Austausch für Ehrenamtskoordinierende in den Frühen Hilfen

Fachaustausch

Status

freie Plätze

Veranstaltungszeitraum

10.02.2020 (Mo) - 10.02.2020 (Mo), 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Kursnummer

4258

Beschreibung

Das Potential von Unterstützungsangeboten in den
Frühen Hilfen, die mit Ehrenamtlichen durchgeführt
werden, wird bereits von vielen Kommunen in NRW
erkannt und genutzt. So sind der Ausbau und die Weiterentwicklung
dieser Angebotsformen in den letzten
Jahren gut vorangeschritten. Nichtsdestotrotz haben
sich viele Fachkräfte, die mit der Koordination von
Ehrenamtsangeboten in den Frühen Hilfen befasst sind,
Unterstützung und Austausch zur gelingenden und
qualitativen Umsetzung und Weiterentwicklung dieser
gewünscht.
Fragen treten u.a. hinsichtlich rechtlicher Regelungen
etwa zum Datenschutz, zur Schweigepflicht und zu
Aspekten des Versicherungsschutzes beim Einsatz von
freiwillig Engagierten auf oder bei der Gestaltung der
Schnittstelle zum Jugendamt bei einem Kinderschutzfall.
Aber auch das Ausmachen von alternativen, bisher
vielleicht unberücksichtigten Finanzierungsmöglichkeiten
kann für viele Kommunen angesichts knapper
finanzieller Ressourcen interessant sein. Nicht zuletzt
spielen die mit den Angeboten erzielten Ergebnisse eine
entscheidende Rolle. Diesbezüglich existiert Qualifizierungsbedarf
in Bezug auf Möglichkeiten zur Qualitätsüberprüfung
und -sicherung bspw. im Rahmen von
Evaluationsprozessen.

Die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen NRW
möchte mit diesem Austauschtreffen Ehrenamtskoordinierenden
im Bereich der Frühen Hilfen aus NRW die
Möglichkeit geben, neue fachliche Impulse und Denkanstöße
für die eigene Arbeit vor Ort zu erlangen und in
einen gemeinsamen Diskurs mit anderen Fachkräften
zu treten. Der Austausch soll dabei im Vordergrund stehen.
Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene
Beratungsanliegen und Fragestellungen einzubringen
und in der Gruppe zu erörtern und gute Beispiele aus
dem eigenen Arbeitsfeld einzubringen.

Zielgruppe

Ehrenamtskoordinierende aus dem
Bereich der Frühen Hilfen in NRW

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.

Friesenring 40

48147 Münster

Teilnehmerzahl

20 - 50

Anmeldeschluss

31.01.2020 (Fr)

Gebühren

Keine

Veranstaltungsort

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf

Workshops/ Aktivitäten

Ehrenamt in den Frühen Hilfen im Kontext von Kindeswohlgefährdung nach § 8a
10.02.2020 | 13:45 - 14:45 Uhr

Datenschutz und Schweigepflicht beim Einsatz von Ehrenamtlichen in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 13:45 - 14:45 Uhr

Versicherungsschutz beim Einsatz von Ehrenamtlichen in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 13:45 - 14:45 Uhr

Alternative Finanzierungsmodelle von Ehrenamtsangeboten in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 13:45 - 14:45 Uhr

Ehrenamt in den Frühen Hilfen im Kontext von Kindeswohlgefährdung nach § 8a
10.02.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr

Datenschutz und Schweigepflicht beim Einsatz von Ehrenamtlichen in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr

Versicherungsschutz beim Einsatz von Ehrenamtlichen in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr

Alternative Finanzierungsmodelle von Ehrenamtsangeboten in den Frühen Hilfen
10.02.2020 | 15:00 - 16:00 Uhr

Ansprechpartner (inhaltlich)

Kathrin Lassak
0251/20 07 99-21
kathrin.lassak@isa-muenster.de

Ansprechpartner (organisatorisch)

Benedikt Ratermann
0251 200799 - 34
benedikt.ratermann@isa-muenster.de
Eileen Noost
0251 200799 - 20
eileen.noost@isa-muenster.de

Ansprechpartner (Buchhaltung)

Anne Marek
0251/20 07 99-49
anne.marek@isa-muenster.de

Downloadbereich

Legende

freie Plätze
wenig Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)