Fachtagung: "Soziale Inklusion als Aufgabe der Frühen Hilfen"

Frühe Hilfen Niedersachsen - Fortbildungsprogramm 2019

Status

freie Plätze

Veranstaltungszeitraum

02.09.2019 (Mo) - 02.09.2019 (Mo), 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kursnummer

4191

Beschreibung

„Soziale Inklusion als Aufgabe der Frühen Hilfen“

Die UN-Konvention zur Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen fordert eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft. Dieser Gedanke bezieht – neben einer möglichen Behinderung – auch weitere vielfältige Dimensionen der Benachteiligung und Exklusion ein und positioniert Inklusion als Menschenrecht.

Die Bildung einer inklusiven Gesellschaft hat sich folglich mit der Gestaltung von bedarfsgerechten Zugängen zu befassen und – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und anderer individueller Voraussetzungen – Barrieren und Hindernisse abzubauen.

Frühe Hilfen richten sich in ihrer Zielsetzung ausdrücklich an alle Familien und tragen somit einen grundlegend inklusiven Kern in sich. In der Praxis fallen jedoch gerade jene Familien, die nicht der Norm entsprechen, aus dem Raster und werden daher als Zielgruppen nicht wahrgenommen oder durch Art und Weise der Angebotsgestaltung gar nicht erst angesprochen.

Die Fachtagung „Soziale Inklusion als Aufgabe der Frühen Hilfen“ wird sich inhaltlich mit dieser Herausforderung auseinandersetzten.

Dabei soll der Inklusionsbegriff über die Integration von Menschen mit Behinderung ausgeweitet und weitere Aspekte der Benachteiligung mit in den Blick genommen werden.

Neben einem Vortrag zu theoretischen Wurzeln, empirischer Situation und Handlungsperspektiven der Frühen Hilfen, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in zwei Workshop-Phasen zwischen jeweils drei Workshops zu wählen, die „Soziale Inklusion als Aufgabe der Frühen Hilfen“ aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten

Programm

9:30

Ankommen und Stehcafé

10:00

Begrüßung

10:15

 

 

Soziale Inklusion - theoretische Wurzeln, empirische Situation und Handlungsperspektiven für die Frühe Hilfen

Prof. Dr. Johannes Schütte, TH Köln

11:15

World-Café

12:00

Mittagspause

13:00

Workshop Phase 1

14:30

Kaffeepause

14:45

Workshop Phase 2

16:15

Gemeinsamer Abschluss

16:30

Ende

Detaillierte Informationen zum Programm und zu den Workshops entnehmen Sie bitte dem Flyer. 

Zielgruppe

Die Fachtagung richtet sich an Netzwerkkoordinierende, Mitarbeitende öffentlicher und freier Träger und weitere Fachkräfte der Jugend-, Gesundheits- und Sozialhilfe sowie aus dem Bereich der Schwangerschafts(konflikt)-beratung in Niedersachsen, die niedrigschwellige Unterstützungsleistungen für Familien im Bereich der Frühen Hilfen erbringen.

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.

Friesenring 40

48147 Münster

Teilnehmerzahl

0 - 50

Anmeldeschluss

28.08.2019 (Mi)

Gebühren

Tagungsgebühr 40 €

Veranstaltungsort

Stephansstift - Zentrum für Erwachsenenbildung
Kirchröder Straße 44
30625 Hannover

Zur Website

Ansprechpartner (inhaltlich)

Philipp-Emanuel Oettler
0251 200799-52
philipp.oettler@isa-muenster.de

Ansprechpartner (organisatorisch)

Benedikt Ratermann
0251 200799 - 34
benedikt.ratermann@isa-muenster.de

Downloadbereich

Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Legende

freie Plätze
wenig Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)