15. Jahrestagung für Kinderschutzfachkräfte

(Neue) Anforderungen an die Tätigkeit und Profilentwicklung der Kinderschutzfachkraft

Status

wenig Plätze frei

Veranstaltungszeitraum

25.11.2022 (Fr) - 25.11.2022 (Fr), 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kursnummer

4609

Beschreibung

(Neue) Anforderungen an die Tätigkeit und Profilentwicklung der Kinderschutzfachkraft

Gesetzliche Veränderungen im Kinderschutz führen zu differenzierten Anforderungen für Kinderschutzfachkräfte: Durch das Bundeskinderschutzgesetz kamen mit den Berufsgeheimnisträger*innen und weiteren Personengruppen außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe neue Adressat*innen der Beratung hinzu. Durch das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz müssen Kinderschutzfachkräfte auch Kinder und Jugendliche mit Behinderungen besonders im Blick haben. Zudem erhält das Thema Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt eine erhöhte Aufmerksamkeit im Kinderschutz.

Rund 4.000  Kinderschutzfachkräfte wurden seit 2006 durch das ISA und die BiS qualifiziert. Bisher wurde jedoch kaum empirisch erfasst, wie ihr Einsatz und ihre Tätigkeit in den Kommunen und bei den Trägern der freien Kinder- und Jugendhilfe ausgestaltet wird. Mit einer vom ISA beauftragten Studie wurden im Frühjahr 2022 ehemalige Teilnehmende der Zertifikatskurse zu den Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit und den erforderlichen Kompetenzen befragt. Ergebnisse dieser Online-Befragung werden von Prof. Dr. Judith Haase präsentiert und hinsichtlich der Profilentwicklung der Kinderschutzfachkraft eingeordnet. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Fortbildung und Praxis wird das aktuelle Kompetenzprofil der Kinderschutzfachkraft näher beleuchtet und Schlussfolgerungen für ihre Qualifizierung und die Rahmenbedingungen in der Praxis gezogen. Auch Fragen und Anmerkungen der Teilnehmenden werden miteinbezogen.

Am Nachmittag können Sie sich als Teilnehmende in Diskussionsforen aktiv einbringen und aktuelle Themen im Kinderschutz vertiefen! In jedem Forum erwartet Sie ein inhaltlicher Input von qualifizierten Referent*innen mit daran anschließender Möglichkeit, Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen.

Zum Abschluss des Tages stellen das ISA und die BiS ein neues Fortbildungskonzept zum Kinderschutz vor, das mit zwei aufeinander aufbauenden Kursen sowohl eine grundlegende Qualifizierung im Kinderschutz bietet als auch die Zertifizierung als insoweit erfahrene Fachkraft ermöglicht.

Die Veranstaltung findet online über einen Live-Stream statt. Hierfür erhalten Sie nach der Anmeldung einen Link. Ihre Fragen und Anmerkungen können Sie über eine Chat-Funktion einbringen. Die Foren werden mit Zoom durchgeführt, wozu Sie einen separaten Zugang erhalten.

Zielgruppe

Zur 15. Jahrestagung laden wir insbesondere die vom ISA e.V. und von der Bildungsakademie BiS zertifizierten Kinderschutzfachkräfte herzlich ein! Ebenso freuen wir uns über weitere interessierte Akteur*innen im Kinderschutz.

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.
Friesenring 40
48147 Münster

Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit der Bildungsakademie BiS und dem Deutschen Kinderschutzbund LV NRW e.V. durchgeführt.

Teilnehmerzahl

50 - 160

Anmeldeschluss

22.11.2022 (Di)

Gebühren

Tagungsgebühr 70 €

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung

Workshops/ Aktivitäten

1. Sexting und Pornographie: Wenn Intimität und Konsum von digitalen pornographischen Inhalten zur Gefahr für das Kindeswohl werden
25.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr

Milena Bücken, Institut für soziale Arbeit e.V.

2. Sexualität und sexuelle Gewalt bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderung
25.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr

Prof. Dr. Barbara Ortland, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

3. Besondere Anforderungen an die Gefährdungseinschätzung bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderung
25.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr

Petra Straubinger, AMYNA e.V.

4. Das neue Landeskinderschutzgesetz NRW – schon gehört? Was das Gesetz beinhaltet und was es für die Praxis bedeutet
25.11.2022 | 14:00 - 15:30 Uhr

Sabrina Müller-Kolodziej, Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW
N.N., Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKJFGFI)

Ansprechpartner (inhaltlich)

Silja Hauß
0176/43 20 05 40
silja.hauss@isa-muenster.de

Ansprechpartner (organisatorisch)

Benedikt Ratermann
0251 200799 - 34
benedikt.ratermann@isa-muenster.de

Ansprechpartner (Buchhaltung)

Anne Marek
0251 200799 - 49
anne.marek@isa-muenster.de

Downloadbereich

Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Legende

freie Plätze
wenig Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)