Esserziehung und Beziehung im Kleinkindalter

Mit Kindern essen

Status

freie Plätze

Veranstaltungszeitraum

04.02.2019 (Mo) - 04.02.2019 (Mo), 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kursnummer

FZ4120

Beschreibung

Ernährung spielt nicht nur auf der körperlichen und geistigen Ebene für die Entwicklung von Kindern eine wichtige Rolle, sondern bestimmt auch den pädagogischen Alltag in einem Familienzentrum (Gütesiegelpunkt 4.4). Wenn es um Fragen der Ernährung, also was Kinder essen sollten, und der Ess-Erziehung, also wie Kinder Essen lernen, sind Eltern, ErzieherInnen und Kinder gleichermaßen gefordert.

Nicht selten ist der pädagogische Mittagstisch ein Thema zwischen den Kolleg/innen bzw. den Erzieher/innen, den Eltern, dem Caterer, dem Träger und den Kindern.

Zudem werden die Anforderungen von Eltern rund um das Essen und Trinken ihrer Kinder immer komplexer, wenn z.B. auf Unverträglichkeiten, Allergien, vegetarisch/vegane Ernährung und kulturelle Spezifika geachtet werden soll.

Diese Fortbildung mit einer ausgewiesenen Expertin auf dem Gebiet der Kinderernährung gibt Antworten auf folgende Fragen:

· Ernährungserziehung – Worauf kommt es an und was heißt das für die pädagogische Praxis?

· Wie lernen Kinder essen?

· Was sollten Kinder essen?

· Wie können wir in der Kita mit den unterschiedlichen Esskulturen, die Kinder von zu Hause mitbringen, umgehen?

· Wie können wir mit Kindern, die nicht, zu wenig oder zu viel essen wollen, umgehen und sie begleiten?

· Erzieher/innen im Spannungsfeld zwischen Kindern, Eltern und Küche im Sinne – Welche Ideen sind hilfreich?

· Wie kann auch hier Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern gelingen?

Referentin:

Oec. troph. Edith Gätjen, Ernährungsberaterin, systemische Paar- und Familientherapeutin, Lehrbeauftragte HSG Bochum, Dozentin und Buchautorin, Präsidentin des Verbands für Unabhängige Gesundheitsberatung Deutschland (UGB)

Organisation: Katrin Pöhler 0251 200799 20

Fragen zum Inhalt: Lena Deimel 0251 200799 45

09.30 Anreise/ Stehkaffee

10.00 Uhr Seminarbeginn

13.00 Uhr Mittagspause

ca. 17.00 Uhr Seminarende

Zielgruppe

Leitungen, MitarbeiterInnen , KoordinatorInnen, Fachberatungen von Familienzentren

Veranstalter

Teilnehmerzahl

17 - 22

Anmeldeschluss

01.02.2019 (Fr)

Gebühren

Tagungsgebühr 150 €

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Köln Kalk
Mühlheimer Str.58
51103 Köln

Legende

freie Plätze
wenig Plätze frei
ausgebucht (Warteliste möglich)